St. Josefskrankenhaus Heidelberg
Landhausstraße 25
69115 Heidelberg

T 06221 526-0
F 06221 526-960

 

Bewerbung zur Pflegeausbildung am St. Josefskrankenhaus Heidelberg

Sie möchten Ihre Ausbildung an der Louise von Marillac-Schule beginnen? Wir freuen uns auf Sie!

Um an unserer Schule die Ausbildung als Pflegefachfrau/-mann zu starten, benötigen Sie einen Ausbildungsvertrag mit einem unserer Kooperationspartner aus Heidelberg und Umgebung. Sie können sich entweder direkt bei einem Kooperationspartner bewerben oder Sie wenden sich an uns, wir beraten Sie gerne.

Ausbildungsbeginn ist immer zum 1. April und zum 1. Oktober eines Jahres.

Voraussetzungen für die Pflegeausbildung

  • Abitur, Fachhochschulreife oder einen guten Realschulabschluss
  • Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung und eine mindestens zweijährige erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung oder Ausbildung in der Pflegehilfe
  • gesundheitliche Eignung
  • mindestens vierwöchiges Pflegepraktikum
  • gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Bewerbungsunterlagen

  • Aussagekräftiges Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • Abschlussschulzeugnisse der besuchten Schulen oder die letzten beiden Jahreszeugnisse
  • Nachweise oder Zeugnisse über bisherige Tätigkeiten und/oder Praktika

Wenn Sie Ihren Schulabschluss in einem nicht deutschsprachigen Land abgelegt haben bzw. wenn Sie nicht-deutscher Herkunft sind benötigen wir

  • Sprachzertifikat mit Abschluss B2
  • Bescheinigung über Anerkennung Ihres Bildungsabschlusses durch die zuständige Behörde
  • Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung falls erforderlich

Bitte fügen Sie immer nur Kopien oder Abschriften bei - niemals Originale!

Kontakt für Ihre Bewerbung

Ihre Bewerbung können Sie postalisch oder per E-Mail direkt an uns richten
St. Josefskrankenhaus Heidelberg GmbH
Louise von Marillac-Schule
Bildungseinrichtung für Gesundheitsberufe
Landhausstraße 25
69115 Heidelberg
krankenpflegeschule@st.josefskrankenhaus.de

Oder Sie bewerben sich direkt bei einem der anderen Träger der praktischen Ausbildung.

Weiterführende Informatonen