Das Ethikkomitee am St. Josefskrankenhaus Heidelberg

Das Klinische Ethikkomitee ist ein unabhängiges Beratungsgremium, das sich aus Mitarbeitern unterschiedlicher Berufsgruppen des St. Josefskrankenhauses zusammensetzt. Die Mitglieder sind für ihre Aufgaben gezielt weitergebildet und nur ihrem Gewissen verpflichtet.

Wir sind für Sie da

  • wenn Sie Patient des St. Josefskrankenhauses sind
  • wenn Sie Angehöriger/Betreuer eines Patienten unseres Krankenhauses sind
  • wenn Sie Mitarbeiter/in des St. Josefskrankenhauses sind

 

Kontakt

Ethikkomitee
St. Josefskrankenhaus
Landhausstraße 25
69115 Heidelberg

T 06221 526-467
ethikkomitee@st.josefskrankenhaus.de

Unsere Aufgaben und Ziele

Situationen, in denen Medizin, Pflege, Ethik und Recht kollidieren, lassen sich oft mit Worten beschreiben wie: heikel, tragisch, dilemmahaft, irgendwie auch spannend. In erster Linie sind sie jedoch vor allem eines: real. Die täglichen Entscheidungen in Medizin und Pflege können nicht unabhängig von den Wertvorstellungen der Betroffenen gefällt werden. Dabei ist für die Mitglieder des Klinischen Ethikkomitees wichtig, dass die theoretische Erörterung dieser Dilemmasituationen in der Praxis umsetzbar ist. Sie muss zu einem Ergebnis führen, das allgemein akzeptiert und befolgt werden kann. Ziele des Ethikkomitees sind vor allem die Stärkung und Konkretisierung von Verantwortung, Selbstbestimmung, Vertrauen, Respekt, Rücksicht und Anteilnahme als gelebte moralische Werte im Stationsalltag.

Das Klinische Ethikkomitee am St. Josefskrankenhaus dient in erster Linie der Beratung im Einzelfall. Patienten, Angehörige sowie Mitglieder des Behandlungsteams erhalten dadurch die Gewissheit, dass Ihre Anliegen ernst genommen und von möglichst vielen Seiten betrachtet werden. Das Wohl und der Wille der uns anvertrauten Patienten stehen dabei immer im Vordergrund. Durch Weiterbildungen der Mitarbeiter der Klinik, Vorträge und Symposien sowie durch persönliche Gespräche trägt es zur stetigen Verbesserung eines würdigen Umgangs mit unseren Patienten und untereinander bei.

Die Grundlagen unserer Arbeit

  • Achtung der Menschenwürde
  • Anerkennung der Autonomie des Menschen
  • Fürsorgepflicht der Behandelnden
  • Gerechtigkeit
  • Wahrhaftigkeit und Verschwiegenheit

Wie wir tätig werden

Patienten, Angehörige und Mitarbeiter können mündlich oder schriftlich eine ethische Beratung (Ethikkonsil) über ein Mitglied des Klinischen Ethikkomitees anfragen. Die Beratung der konkreten Situation erfolgt zeitnah mit allen Beteiligten auf der jeweiligen Station. Das Beratungsergebnis wird dem Antragsteller als Entscheidungshilfe beziehungsweise Handlungsempfehlung mitgeteilt. Überdies treffen sich die Mitglieder des Ethikkomitees zu regelmäßigen Besprechungen, um grundsätzliche und wiederkehrende ethische Problemstellungen zu erörtern.

Weiterführende Informationen