Gynäkologie
St. Josefskrankenhaus Heidelberg
Chefarzt: Dr. Holger Kaufmann

T 06221/526-236
F 06221/526-622
sek-gynaekologie@st.josefskrankenhaus.de

Behandlung von Brustkrebserkrankungen (Mamma-Carcinom) am St Josefskrankenhaus Heidelberg

Die Diagnose "Brustkrebs" bedeutet für Betroffene und Ihre Angehörigen immer einen schweren Schlag. In dieser Suituation lassen wir Sie nicht alleine und bieten Ihnen fachlich wie menschlich eine Anlaufstelle für die individuell bestmögliche Behandlung.

Unser Leistungsspektrum umfasst:

Zertifizierte Expertise

Das St. Josefskrankenhaus Heidelberg nimmt seit dem 7. Juli 2004 aktiv an der Qualitätssicherung des Westdeutschen Brust-Centrums zur Diagnose, Behandlung und Nachsorge bei Brustkrebs teil.
Damit stellt sich die Klinik einem beständigen Qualitätsvergleich im deutschsprachigen Raum. 

Diagnostik und Behandlung

Die Diagnostik von Brustveränderungen erfolgt in unserer Abteilung mit mit hochauflösendem Ultraschall. Noch vor der eigentlichen Operation wird mittels Feinnadelpunktion Tumorgewebe entnommen und in der Pathologie untersucht. Auf diese Weise erhält man wichtige Informationen über den Tumor und kann das weitere therapeutische Vorgehen genau abgestimmt planen. Dabei sind uns die Gespräche mit der Patientin außerordentlich wichtig.

Operativ streben wir immer den kleinstmöglichen Eingriff an, das heißt eine brusterhaltende Therapie mit Entfernung des Wächterlymphknotens aus der Achselhöhle (Sentinel-Lymphonodektomie). Leider ist dies nicht immer möglich. Sollte eine Brustdrüsenentfernung notwendig sein, ist eine Brustrekonstruktion mittels Eigengewebe oder Prothese möglich. Der kosmetische Brustaufbau erfolgt in enger Kooperation mit dem plastischen Chirurgen Dr. Rhode.

Neben der operativen Therapie führen wir die Einleitung einer medikamentösen Tumorbehandlung (zum Beispiel Chemotherapie) durch. Sie findet bei Brustkrebs als begleitende Therapie im Anschluss an die Operation statt und immer häufiger auch vor einer geplanten Operation (neoadjuvante Chemotherapie), womit der Tumor verkleinert werden soll und um die Wirksamkeit genauer beurteilen zu können.

Neben den aktuellen Behandlungsstandards werden in Zusammenarbeit mit dem Tumorboard der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg im Rahmen einer interdisziplinären Tumorkonferenz auch individuelle Therapiekonzepte unter neuesten wissenschaftlichen Gesichtspunkten beachtet. Dabei besteht für unsere Patientinnen auch die Möglichkeit, an laufenden Therapiestudien teilzunehmen.


Um die Behandlung von Brustkrebserkrankungen weiter zu optimieren, haben sich Kliniken der Region zu einem Kooperationsnetzwerk, dem Südwestdeutschen Brustcentrum SWBC, zusammengeschlossen, dem auch wir angehören.

Bei einer eventuell notwendigen Strahlenbehandlung, zum Beispiel nach brusterhaltender Therapie, kooperieren wir eng mit der Universitäts-Strahlenklinik, welche über modernste strahlentherapeutische Möglichkeiten verfügt.

Brustkrebsoperation am St. Josefskrankenhaus

"Operation am 19.06.2020 durch Herrn Dr. Kaufmann
Sehr erfahrener Arzt mit sehr viel Empatie.
Meine Fragen wurden alle kompetent, vollständig und ohne Hektik beantwortet, auch haben sich die anderen untersuchenden Ärzte Zeit genommen, ich fühlte mich trotz der Diagnose angenommen!!
Das Ergebnis nach der Operation lag innerhalb kürzester Zeit vor.
Auch erfolgten unterstützende Hinweise hinsichtlich der Chemo, wofür ich auch sehr dankbar war.
Schwestern und Pflegepersonal alle sehr freundlich und hilfsbereit.
Ich bin froh diese Klinik gewählt zu haben und kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen."

Patientenstimme auf klinikbewertungen.de

Weiterführende Informationen

Veralteter Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Die korrekte Darstellung der Webseite ist nicht garantiert und die Bedienung ist eingeschränkt bis hin zu nicht bedienbar.